Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 19.06.17 | protekt

    Kritische Infrastrukturen als Angriffsziele

    Konferenz und Fachausstellung protekt behandelt Bedrohungsszenarien, Schutzvorkehrungen und Krisenbewältigung

    Die generelle Zunahme an Cyberangriffen stellt insbesondere kritische Infrastrukturen wie die Energie-, Wasser- und Gesundheitsversorgung sowie Verkehrswesen und Telekommunikation vor große Herausforderungen. Gleichzeitig steigt auch die Gefahr physischer Bedrohungen, etwa durch Terrorangriffe. Die Konferenz und Fachausstellung protekt (21. und 22. Juni 2017 in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig) widmet sich intensiv diesen brisanten Themen und informiert Betreiber kritischer Infrastrukturen über Angriffsszenarien, Lösungsansätze und Präventionsmaßnahmen.

    Kriminelle Hacker und Terroristen nehmen immer häufiger kritische Infrastrukturen ins Visier. Da Unternehmen und Institutionen aus diesen Bereichen eine essenzielle Funktion für das Gemeinwohl haben, wiegt ein Ausfall umso schwerer. Bestes Beispiel ist der weltweit angelegte Angriff mit der Erpressungssoftware "WannaCry" vor gut einem Monat, der ganze Krankenhäuser lahmlegte. Mit der Deutschen Bahn, dem US-Logistikriesen FedEx und dem Telekommunikationskonzern Telefónica waren weitere Vertreter kritischer Infrastrukturen betroffen. Kürzlich wurde außerdem bekannt, dass hinter dem flächendeckenden Stromausfall in Kiew im vergangenen Dezember die aufwendig entwickelte Malware "Industroyer" gesteckt haben soll. Doch kritische Infrastrukturen sehen sich auch mit IT-unabhängigen Gefahren konfrontiert, wie der Terroranschlag in einer U-Bahn in St. Petersburg vor zweieinhalb Monaten gezeigt hat.

    Um Betreiber kritischer Infrastrukturen für die vielfältigen potenziellen Gefahren zu sensibilisieren und auf den Ernstfall vorzubereiten, findet diese Woche zum zweiten Mal die Konferenz und Fachausstellung protekt statt. "Als einzige Fachkonferenz in Deutschland betrachtet die protekt den Schutz kritischer Infrastrukturen aus einer ganzheitlichen Perspektive. Sie informiert Betreiber umfassend über Krisenvorsorge, -management und -bewältigung in den Bereichen IT-Sicherheit und physischer Schutz. Namhafte Sicherheitsexperten widmen sich in ihren Vorträgen sowohl spezifischen Aspekten und einzelnen Sektoren, als auch übergreifenden Fragestellungen. Darüber hinaus ermöglicht die begleitende Fachausstellung ein intensives Networking mit spezialisierten Herstellern und Dienstleistern", erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

    Im Rahmen der zweitägigen Konferenz spielt unter anderem das IT-Sicherheitsgesetz und dessen Umsetzung eine wichtige Rolle. Die an das Gesetz anknüpfende neue Verordnung zur Bestimmung kritischer Infrastrukturen tritt in Kürze in Kraft. Davon betroffene Betreiber werden unter anderem verpflichtet, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) innerhalb von zwei Jahren die Einhaltung eines Mindeststandards an IT-Sicherheit nachzuweisen. Weitere Vorträge beschäftigen sich beispielsweise mit Drohnen-Abwehr, Cyber-Crime, IT-Sicherheit in Krankenhäusern, Krisenkommunikation und der Personalauswahl für sensible Bereiche.

    In der begleitenden Fachausstellung präsentieren 29 Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen, die speziell auf die hohen Anforderungen bei kritischen Infrastrukturen zugeschnitten sind. Konferenzteilnehmer haben dadurch die Möglichkeit, sich während der Veranstaltung über praktische Lösungen zu den diskutierten Vortragsthemen zu informieren.

    Aufgrund der großen Bedeutung der Thematik unterstützen der Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich die protekt als Schirmherren. Ideelle Träger sind der ASW Bundesverband Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. und der Verband für Sicherheitstechnik e.V. (VfS).

    Über die protekt
    Als jährlicher Treffpunkt zum Schutz kritischer Infrastrukturen (KRITIS) thematisiert die protekt Bedrohungsszenarien und Lösungsansätze, die sich sowohl mit der physischen, als auch der IT-Sicherheit befassen. Nach der erfolgreichen Premiere 2016, findet die protekt am 21. und 22. Juni 2017 zum zweiten Mal statt. Ziel der Konferenz mit Fachausstellung ist es, zur Prävention von Unglücksfolgen beizutragen und die Akteure der verschiedenen KRITIS-Sektoren, Regulatoren sowie Sicherheitsindustrie und -dienstleister besser zu vernetzen. Aufgrund der hohen, übergreifenden Bedeutung des Themas haben der Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich die Schirmherrschaft über die protekt übernommen. Ideelle Träger sind der ASW Bundesverband Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. und der Verband für Sicherheitstechnik e.V. (VfS). Als Partner der Veranstaltung steht der Leipziger Messe die DATAKONTEXT GmbH zur Seite. Die protekt findet jährlich in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig statt. Die Veranstaltung beinhaltet eine Konferenz, Vortrags-Tracks und eine begleitende Fachausstellung, bei der sich Anbieter von Lösungen für IT- und physische Sicherheit präsentieren.

    Kontakt für Partner und Kunden:
    Ekkehard Trümper, Projektdirektor
    Telefon: +49 (0)341 / 678 82 11
    Telefax: +49 (0)341 / 678 82 12
    E-Mail: e.truemper@leipziger-messe.de


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Felix Wisotzki
    Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34
    Fax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34
    E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • CADEAUX Leipzig

      Fachmesse für Geschenk- und Wohntrends

      02.09. - 04.09.2017
      button arrow
    • MIDORA Leipzig

      UHREN- UND SCHMUCKMESSE

      02.09. - 04.09.2017
      button arrow
    • efa

      15. Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation

      20.09. - 22.09.2017
      button arrow
    • HIVOLTEC

      Fachmesse für Hoch- und Mittelspannungstechnik

      20.09. - 22.09.2017
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Seite drucken
      • HTML
      • PDF
      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten