Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 30.05.17 | efa

    efa 2017 mit neuem Termin auf Kurs

    Laut der aktuellen Frühjahrsumfrage des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke ZVEH ist die konjunkturelle Stimmung in den E-Handwerken deutschlandweit so gut wie nie zuvor. Die neueste Wirtschaftsumfrage des Fachverbandes für Elektro- und Informationstechnik Sachsen / Thüringen bestätigt dies: so lag die durchschnittliche Auftragsreichweite im Februar 2017 mit 97 Tagen um 15 Tage höher als ein Jahr zuvor. Dieser Aufwärtstrend bildet eine hervorragende Ausgangsposition für die efa 2017, die mit dem neuen Termin (20. bis 22. September) einen Monat nach vorn rückt. Mit einem hochkarätig besetzten Ausstellungsbereich und einem umfangreichen Fachprogramm informiert die Messe über innovative Produkte, aktuelle Themen und wegweisende Entwicklungen.

    Als wichtigste Plattform für die Elektrobranche in Mitteldeutschland bringt die efa auch in diesem Jahr wieder die Vertreter von Industrie, Handel und Handwerk sowie Elektrofachkräfte in Industrie- und Gewerbeunternehmen, Planer, Immobilienwirtschaft und Gebäudebetreiber zusammen. Mehr als 200 Aussteller werden erwartet, darunter zahlreiche namhafte und marktführende Unternehmen aus allen Ausstellungsbereichen.

    Branchengrößen aus allen Bereichen der Elektrotechnik

    Im Bereich Gebäudeinstallations- und Systemtechnik, der als Herzstück der efa traditionell das größte Angebot umfasst, haben sich bereits Branchenschwergewichte wie ABB, Albrecht Jung, Busch-Jaeger, Dehn + Söhne, ESYLUX, GIRA Giersiepen, Hager, Gustav Hensel, Mennekes, OBO Bettermann, Schneider Electric, Siemens und WAGO Kontakttechnik angemeldet. Das Beleuchtungssegment, das inzwischen den zweitstärksten Ausstellungsbereich bildet, verzeichnet unter anderem Zusagen von renommierten Unternehmen wie Brumberg, Fluolite, Leipziger Leuchten, Regiolux, RZB und TRILUX. Weiterhin auf der kommenden efa vertreten sind namhafte Aussteller wie ASSA ABLOY, Driescher, Fronius, GMC-I Messtechnik, HT Instruments, Maico, Metrel, Riello UPS, SMA Solar Technology, Sortimo und Telenot.

    Gebündeltes Expertenwissen in drei Fachforen

    Das umfangreiche Fachprogramm der efa bietet Besuchern vielfältige Möglichkeiten, sich mit speziellen Themen und aktuellen Entwicklungen intensiv zu beschäftigen. Im efaforum finden beispielsweise Vorträge zu technischen Normen und Vorschriften, beispielsweise den neuen VDE-Bestimmungen, statt. Behandelte Sicherheitsthemen sind etwa Neuerungen im Bereich Überspannungsschutz, Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen, Sicherheitstechnik im Gebäude und die Anwendungsnorm für Rauchwarnmelder. Unter dem Motto „Wohnen 4.0“ warten Vorträge zu Themen wie Smart-Home-Anwendungen, Breitbandausbau im Wohnungsbestand und Ausstattungsgrade der Elektroanlagen im Wohnbau. Das Themenforum Licht greift unter anderem Lichtplanungsprogramme, Bewegungs- und Präsenzmelder, intelligente Lichtmessung sowie Not- und Sicherheitsbeleuchtung auf.

    Ein neuer Bereich der Fachmesse ist das Innovationsforum. Dort richtet sich der Fokus auf zukunftsweisende Themen wie Elektromobilität und Energiespeicherlösungen sowie deren Bedeutung für das Elektrohandwerk. Darüber hinaus finden dort Veranstaltungen für spezielle Zielgruppen wie Elektroplaner statt. So wird etwa zum dritten Mal der Deutsche E-Planer-Preis der Fachzeitschrift ep elektropraktiker verliehen und ein Planertag widmet sich verschiedenen Schwerpunkten, unter anderem Building Information Modeling (BIM) und dem neuen Bauvertragsrecht.

    Wissenstour Elektromobilität und Programm für Nachwuchskräfte

    Ebenfalls neu ist die "Wissenstour Elektromobilität", an der sich Aussteller und Partner der efa 2017 beteiligen. Die Tour vermittelt Besuchern umfassende Informationen rund um dieses Zukunftsthema. Teilnehmer können außerdem im Rahmen einer Verlosung attraktive Preise gewinnen.

    Auf Schüler, Auszubildende und angehende Elektrohandwerker wartet ebenfalls ein vielfältiges Angebot. In der beliebten Werkstattstraße können Nachwuchskräfte ihre Fähigkeiten im Umgang mit den Produkten der Aussteller unter Beweis stellen und Schulungen durch Mitarbeiter vor Ort erhalten. In Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) werden Arbeitsschutzseminare veranstaltet und am Stand der Fach- und Landesinnungsverbände des Elektrohandwerks werden täglich wechselnde Leistungswettbewerbe durchgeführt.

    HIVOLTEC erweitert efa-Angebot um Hoch- und Mittelspannungstechnik

    Die Energietechnik ist seit langem eine weitere feste Größe der efa. Dieser Bereich stellt auch das perfekte Bindeglied zur HIVOLTEC dar, der einzigen Fachmesse in Deutschland speziell für Anwender von Hoch- und Mittelspannungstechnik. Sie ergänzt das Angebot der efa bereits zum dritten Mal. Auf der HIVOLTEC werden Anbieter von Produkten und Lösungen gezielt mit Ingenieuren und Technikern von Stromerzeugern, Netzbetreibern sowie Unternehmen und dem Elektrohandwerk zusammengeführt.

    Der Fokus der HIVOLTEC liegt auf der Errichtung sowie dem Betrieb von Energie- und Anlagentechnik ab 1.000 Volt AC / 1.500 Volt DC. Bereits angemeldet haben sich namhafte Firmen wie A. Eberle, Dipl.-Ing. H. Horstmann, OMICRON electronics, RITTER Starkstromtechnik und Sprecher Automation. Auch verschiedene Aussteller der efa präsentieren Produkte rund um diesen Bereich. Im HIVOLTEC-Forum erwartet Besucher ein Fachprogramm speziell zu Themen der Hoch- und Mittelspannungstechnik.

    Über die efa
    Die 15. efa, Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation, ist die bedeutende Informations- und Kommunikationsplattform der Gebäude- und Elektrotechnik für Mitteldeutschland und die angrenzenden Regionen. Die Fachmesse verbindet die Interessen von Industrie, Handel, Handwerk, Architekten, Planern und Investoren. Die Experten präsentieren in Ausstellung und Fachprogramm die neuesten Fachthemen und innovative Technologien. Die zeitgleich stattfindende HIVOLTEC, Fachmesse für Hoch- und Mittelspannungstechnik ergänzt das Angebot der efa um die Bereiche Mittel- und Hochspannungstechnik.

    Über die HIVOLTEC
    Die HIVOLTEC ist die einzige Fachmesse für die Anwender der Höchst-, Hoch- und Mittelspannungstechnik in Deutschland. Die Messe richtet sich an Ingenieure, Techniker, Meister und Elektromonteure von Netz- und Kraftwerksbetreibern, Unternehmen sowie dem Elektrohandwerk. Sie zeigt Produkte und Lösungen für Errichtung und Betrieb von elektrischer Energie- und Anlagentechnik ab 1.000 Volt AC bzw. 1.500 Volt DC. Als einen Themenschwerpunkt greift die HIVOLTEC die aktuellen Entwicklungen zum Netzausbau und zur Integration dezentraler Erzeugungsanlagen auf. Aussteller und Fachbesucher können sich in begleitenden Fachvorträgen und Schulungen über die aktuellen Entwicklungen der Branche informieren.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Felix Wisotzki
    Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34
    Fax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34
    E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • CADEAUX Leipzig

      Fachmesse für Geschenk- und Wohntrends

      02.09. - 04.09.2017
      button arrow
    • MIDORA Leipzig

      UHREN- UND SCHMUCKMESSE

      02.09. - 04.09.2017
      button arrow
    • efa

      15. Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation

      20.09. - 22.09.2017
      button arrow
    • HIVOLTEC

      Fachmesse für Hoch- und Mittelspannungstechnik

      20.09. - 22.09.2017
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Seite drucken
      • HTML
      • PDF
      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten